Villa Testudo / Freigehege/ Frühbeet  /  Tipps zum Freigehege


Statistik:

Suche innerhalb
der Villa Testudo

 

Lage und Bodengrund

Das Freigehege sollte gut geplant werden und die sonnigste Stelle in unserem Garten erhalten. Eine leichte Hanglage in Richtung Süden wäre ideal. Andernfalls ist darauf zu achten, dass die Morgensonne wichtiger als die Abendsonne ist.

 

Als Bodengrund eignet sich ein verwilderter Rasen, welcher kurzgeschnitten gehalten wird. Einige Grasbüschel dürfen lang wachsen und bieten dadurch den Tieren Versteckmöglichkeiten. Grundsätzlich sollte der Boden aber vorher mit Kalksplitt übersät werden. Hierzu verwendet man am besten gröberen Kalkschotter in der Größe bis zu 20 mm. Das Material bezieht man am besten direkt aus dem Steinbruch oder sog. "Kiesgruben".

Größere Bereiche sollten auch bewuchsfrei gehalten werden, so dass sich der eingebrachte Kalkschotter schnell erwärmen kann - siehe Bild weiter unten.

Ein gut strukturiertes Gehege bietet neben einigen Sonnenplätzen auch schattige Stellen. Gerade den sogenannten lichten Schatten bevorzugen die Tiere gegenüber einem dunklen Schatten. Stellen mit dunklem Schatten suchen die Tiere erst auf, wenn es deutlich mehr als 30°C im Freien hat.

 

Hier beschreibe ich die Haltung in Freigehegen von

  • Schlüpflingen
  • Jungtieren bis ca. 4 Jahre
  • adulten Tieren 

 

Ich bin der Meinung, dass das Gehege mit den Tieren wachsen sollte.

 

Größe des Freigeheges

Für mehrere Schlüpflinge sollte in jedem Fall ein Frühbeet (sprich Freigehege) mit 1 m²-Fläche verwendet werden. Auf dieser Fläche lassen sich gut die unterschiedlichen Bereiche für die Tiere herstellen.

 

 

 

Jungtiere bis zu einer Größe von ca. 12 cm Panzerlänge sollten eine Fläche von 2-5 m² zur Verfügung haben.

 

 

 

Adulte Tiere sollten in keinen Freigehege gehalten werden, die 10m²-Fläche unterschreiten. Eine Fläche bis zu 30m² ist für uns noch gut überschaubar, so dass die Tiere nicht immer gesucht werden müssen. Denn schließlich wollen wir die Tiere ja auch beobachten.

Hier gilt die Faustregel: So groß wie nötig und doch so klein wie möglich.

 

 

Freigehege für Schlüpflinge

In ein "richtiges" Freigehege ziehen unsere Schlüpflinge etwa 6 Wochen nach dem Schlupf.

Da die Tiere leicht von sog. Freissfeinden (Elstern, Krähen, aber auch Mardern) gefunden werden ist eine Sicherung sowohl tagsüber als auch nachts erforderlich. Da sind sie in einem Frühbeet sicher untergebracht.

 

 

Freigehege für Jungtiere bis ca. 10 cm Panzerlänge

Hier einige Bilder eines 7 m² großen Jungtiergeheges für 4- bis 5-jährige Tiere.

Der Bodengrund besteht überwiegend aus Kalksplitt in der Größe von 3 bis 15 mm, es gibt aber auch einige kleinere Grasflächen.

Niedrig wachsende Pflanzen, versch. Sedum-Arten, Thymian, Heidekraut, Walderdbeeren, Yuccalilien, Fetthenne, Vergißmeinnicht bilden an verschiedenen Stellen für die kleinen Tiere einen Schutz. Offene Bereiche sind als sog. Sonneninseln wichtig.

 

Freigehege für adulte Tiere

Die Größe eines Freigeheges für ausgewachsene Landschildkröten sollte in keinem Fall 10m² unterschreiten. Seit 1997 gibt es ein Gutachten der DGHT über die Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien. Hiernach wären für 4 ausgewachsene, ca. 20cm lange Landschildkröten eine Fläche von 200 x 100 cm ausreichend !!! Dies ist für mich absolut zu wenig und mit keiner artgerechten Haltung vergleichbar.

Gerade männliche Tiere sind oftmals unermüdliche Wanderer und benötigen deshalb einen entsprechenden Auslauf. Durch eine gute Strukturierung des Geheges ist eine artgerechte Haltung möglich und dann müssen Freigehege keine 100m² Fläche haben.

 

Hier im Bild eine Teilansicht des Marginata-Geheges sowie ein Blick zu den "Griechen" deren Gehege mit einer Natursteinmauer abgegrenzt ist.

 

Bereiche des Freigeheges

Ein Freigehege sollte gut strukturiert sein und über folgende Bereiche bzw. Einrichtungen verfügen.

 

  • Legehügel
  • Steine
  • Baumstämme
  • Sonnenplatz
  • Futterplatz
  • Wasserstelle
  • Schattenbereich

 


Mein Futter-Tipp


Hier meine Frühbeet Empfehlung

16 mm UV durchlässige Alltop-Platte, sehr stabile Ausführung mit Alu-Profilen




Gutschein der Villa-Testudo

Keine lebende Tiere schenken!

 

Bei der Villa-Testudo gibt es deshalb bereits seit 1998 keine Tiere im Winter mehr zu kaufen, da sie Winterruhe halten - aber dafür natürlich Gutscheine. 

Näheres finden Sie auf der Shop-Seite


Europäische Landschildkröten Naturnahe Aufzucht

Eine kompakte Anleitung für die Unterbringung, Pflege und Ernährung von Jungtieren 

Taschenbuch von Wolfgang Wegehaupt

Besonders geeignet für Neueinsteiger!








Sie befinden sich hier: Villa Testudo / Freigehege/ Frühbeet  /  Tipps zum Freigehege
 
villa
Bild des Monats:

November 2017


villa
interessante Seiten:
villa villa
Zubehör-Seite:

Auf dieser Seite finden Sie Nützliches für eine artgerechte Haltung unserer Landschildkröten.

 

  • Frühbeet
  • Bodensubstrat
  • Heizung / Strahler
  • Beleuchtung
  • Korkeichenrinde
  • Wasserschalen
  • Heufutter

Zur Zubehör-Seite

Pflichtlektüre für Einsteiger

Naturnahe Aufzucht Europäischer Landschildkröten

villa
Tier des Monats:

September 2017

Thh-sarda - verkauft!
villa
Mein Futter-Tipp:

villa
villa
Patenschaftstier

Weitere Infos zur Schildkrötenschutzstation
in Griechenland finden Sie hier:

www.oaetos.de

villa
Unser Logo

Unser Logo!

villa
Meine weiteren Seiten

 

Diese Seite wurde am 18.11.2017 zuletzt aktualisiert

 

 
 
Impressum | Sitemap | Seite drucken