Villa Testudo / Nachzuchten abzugeben  /  Tipps zum Kauf


Statistik:

Suche innerhalb
der Villa Testudo

 

Tipps zum Kauf von Europ. Landschildkröten

Im Herbst verkaufen manche Züchter bereits ihre Jungtiere - nur ein paar Wochen alt. Auch in den Zoogeschäften findet man im Herbst das größte Angebot von Landschildkröten.

 

Beim Kauf einer Landschildkröte sollte man einiges beachten.

Auf dieser Seite habe ich einige Grundsätze vermerkt und einige Punkte aufgelistet was beim Kauf beachtet werden sollte, damit es danach nicht zu einer bösen Überraschung kommt.

 

Ein zukünftiger Schildkrötenhalter sollte sich vor dem Erwerb die notwendigen Kenntnisse über eine artgerechte Haltung der Tiere aneignen und erst dann eine Entscheidung pro oder contra für die Haltung eines Wildtieres treffen. Als überzeugter Schildi-Halter bin ich der Auffassung, dass Schildkröten kein Kinderspielzeug sind, erst recht nicht ein Ersatz für ein "Kuscheltier". Besonders bei Kindern, welche unter einer Haarallergie leiden ist hierauf hinzuweisen, da ja diese Kinder bei der Auswahl ihres "Wunschtieres" eingeschränkt sind. Allerdings habe ich hier in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht, indem sich die Eltern und Kinder intensiv mit den Haltungsbedingungen der Tiere beschäftigten. Trotzdem übernehmen die Eltern eine "Mit-Pflicht" für eine andauernde artgerechte Haltung. Hierzu gehört ganz besonders eine Winterruhe der Tiere, die ohne Probleme bereits bei den Jungtieren durchgeführt werden kann.

 

Kein Kauf an der Haustüre!

 

Es sind wieder die "Billiganbieter" auf dem Markt.

Deshalb achten Sie bitte darauf, bei wem Sie die Tiere kaufen!

Lassen Sie sich nicht an der Haustüre des Züchters "abspeisen", sondern bestehen Sie darauf, dass Sie die Anlage und Alttiere auch anschauen können. So erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Haltung von Landschildkröten.

Bestehen Sie auch darauf, dass Sie die Tiere selbst beobachten und auswählen können.

 

 

 

I. Es ist besser, die Tiere bei einem Züchter zu kaufen, als im Zoogeschäft. Die Infos sind i.d.R. besser und umfassender. Ein weiterer Kontakt bei späteren Problemen ist gewährleistet. Gute Zoofachgeschäfte mit einer fachlich guten Beratung, welche auch entsprechendes Futter (keine Pellets mit tierischen Proteinen - sondern Heupellets) und ein Buch über Haltung oder sogar kostenlos ein Merkblatt über Haltungsfragen mitgeben, sind empfehlenswert.

 

Europäische Landschildkröten sollten am besten in einer Gruppe gehalten werden. Eine Einzelhaltung ist abzulehnen. Dies gilt ganz besonders bei Jungtieren.

 

II. Alle Europäischen Landschildkröten unterliegen artenschutzrechtlicher Bestimmungen. Sie dürfen nur mit entsprechenden Papieren (EG-Bescheinigung -bis 1997 war es die Cites-Bescheinigung) verkauft werden. Der Züchter braucht für den Verkauf eine Ausnahmegenehmigung der Oberen Naturschutzbehörde.

In Deutschland dürfen nur Nachzuchten mit einer artenschutzrechtlichen Verkaufsgenehmigung veräußert werden. Tiere, welche schon vor der artenschutzrechtlichen Unterschutzstellung ( vor 1984 ) in Deutschland waren, dürfen nicht verkauft werden. In der Regel kann man nur sog. Jungtiere (Babys bis max 1 Jahr alt) kaufen. Da die Nachfrage sehr groß ist geben die Züchter meistens alle Tiere schnell ab. Nur wenige Züchter behalten einige Jungtiere und ziehen sie bis zum Erkennen des Geschlechts (3 bis 4 Jahre) groß, um sie dann gezielt abgeben zu können. Natürlich sind diese Tiere dann auch teurer .

Weitere rechtliche Infos zum Verkauf finden Sie unter "Weiteres" auf der Seite "Artenschutzrecht".

 

 

III. Zu den Preisen:

Bei uns im Süden Deutschlands kosten Babys der griech. LS im Zoogeschäft zw. 100.- und 140.- €. Die Züchterpreise liegen zw. 60.- und 90.- €. Manche Arten bzw. Unterarten, die in Deutschland nicht so häufig nachgezüchtet werden (z.B. Testudo hermanni hermanni oder Testudo marginata) liegen preislich meist noch 10.- bis 20.- € höher. Bekannte Regionalformen sind teilweise noch etwas teurer.

Etwas größere Tiere (Geschlecht erkennbar ) kosten 120.- bis 250.- € (männlich) und 250.- bis 400.- € (weiblich) - je nach Art/Unterart und Wachstum.

Adulte Tiere (Erklärung siehe unten) sind schwer zu erhalten. Die Nachzuchttiere, welche nach der Unterschutzstellung (1987) in Deutschland/EG geschlüpft sind, dürften jetzt adult sein. Für diese Tiere kann man auch eine Verkaufsgenehmigung erhalten. Die Preise liegen dann noch höher und können 500.- bis 1000.-€ erreichen - auch je nach Art/Unterart sowie Wachstum. Ein Höckerwachstum sollte nicht sein und kann Anhaltspunkt auch für eine innere Erkrankung liefern.

 

IV. Checkliste - gesund oder krank?

 

1.) Der Panzer sollte hart, regelmäßig, glatt und symmetrisch geformt sein.  Bei jungen Tieren (bis 1 Jahr) kann der Panzer unten noch ein wenig weich sein. Ansonsten erkennt man das Wachstum an sog. Wachstumsringen an den einzelnen Schilder. Haben die Panzerschilder das Aussehen einer "Schokoladentafel" (also erhöhte Schilder) spricht man von Rachitis. Die Tiere wurden zu trocken gehalten und sind zu schnell gewachsen. Dieser Fehler lässt sich nicht mehr beheben.

 

 

2.) Der Kopf wird bei Berührung in den Panzer zurückgezogen. Die Vorderbeine werden auch ganz angezogen und "verschließen" somit den Panzer (siehe Bild).  Kippt man das Tier auf die Seite, so bleibt der Kopf in seiner ursprünglichen Stellung und kippt nicht nach unten weg ( = Schwäche). Bei Tiere, welche lange Zeit in menschlicher Obhut gehalten wurden oder aufgezogen ist dieser Reflex des "Kopfeinziehens" unterdrückt.

 

 

3.) Die Nase sollte trocken und die Nasenlöcher frei sein. Der Atem kann leicht gehört werden. Bedenklich ist gelber schleimiger Nasenfluss und "schwerer" Atem.

 

 

4.) Die Augen müssen klar sein. Keine Bläschen (Augenentzündung) dürfen sichtbar sein. Die Augen dürfen nicht eingefallen sein - deutlich sichtbare Augenhöhle. Die Augenlider dürfen nicht aufgequollen oder gar verklebt sein.

 

 

5.) Das Maul ist nicht leicht zu öffnen. Das Tier wehrt sich dagegen. Die Zunge und Kiefer sollten rosa sein, wenn das Tier auf "Betriebstemperatur" ist. Ist das Tier ausgekühlt so erscheinen sie blass. Ein sog. Papageienschnabel zeugt von zu weichem Futter. Die Hornschneiden wurden nicht abgenutzt. Durch Schneiden und Futterumstellung wird dies behoben.

 

 

6.) Die Beine sind kräftig, so dass das Tier beim Laufen den Panzer in der Waagerechten hält. Ist das Tier kräftig, so kann es sich von selbst eine kurze Zeit zwischen Daumen und Zeigefinger in der Schwebe halten (siehe Zeichnung).

 

 

7.) Die Kloake sollte trocken und fest geschlossen sein, ansonsten sollte auf "Durchfall" geachtet werden.

 

8.) Der Kot sollte sehr dunkel und fest (wurmförmig) sein und darf keinen "unangenehmen Geruch" haben.

 

9.) Der Urin ist farblos und enthält weiße schleimige Harnsäure. Diese darf nicht fest, griesig oder steinig sein ( = Nierenschaden).

 

10.) Das Fressen ist insbesondere bei Jungtieren ein wichtiger Teil ihrer Beschäftigung. Sie sind bei der Futtersuche aktiv und ihr Geruchssinn ist hier gut ausgeprägt, so dass sie Leckerbissen auf größere Entfernung riechen und aus ihrem Unterschlupf kriechen. Auch ein Jungtier kann schon von einem Blatt kräftig abbeißen.

Die Jungtiere suchen von sich aus sofort einen Unterschlupf. Sie lieben es nicht auf dem "Präsentierteller" zu sitzen. Das natürliche Fluchtverhalten muss ausgeprägt sein. Die Fressfeinde der freien Natur sind für Jungtiere zahlreich.

 

 

V. Altersklassifizierung

Zur sog. Altersklassifizierung möchte ich nur meine Meinung als Praktiker und nicht als Wissenschaftler sagen:

 

"juvenil" - wird ein Tier bezeichnet, solange bei einer LS das Geschlecht noch nicht klar erkennbar ist.

 

"semiadult" - in dem Zwischenstadium (i.d.R. 3-4 Jahre bis 6-8 bzw. 10 Jahre) bis das Tier paarungsfähig ist bzw. Eier legt, bezeichne ich es als "semiadult".

 

"adult" - ab den Jahren der Geschlechtsreife.

 

 

Geschlechtsentwicklung von Tieren aus der Villa-Testudo

Eine sog. F2-Nachzucht einer Griechischen Landschildkröte aus der Villa-Testudo.

 

Dieses Tier schlüpfte bei einer Familie, die von mir vor einigen Jahren Nachzuchten erhielten.

So etwas erfreut mich immer wieder, da es zeigt, dass sich eine Nachzucht lohnt und sich so die Bestände innerhalb Deutschlands selbst tragen und stabil bleiben.

 

Eine Auswertung meiner erhaltenen Rückmeldungen bezüglich der Geschlechtsentwicklung von abgegebenen Nachzuchten der Jahre 2001 bis 2005 ergaben folgende Ergebnisse:

 

Testudo hermanni - 88 Tiere: 59 Weibchen - 18 Männchen = 67% : 33%

Testudo marginata - 31 Tiere: 29 Weibchen - 2 Männchen = 94% : 6%

 

Allen, die eine Rückmeldung - http://www.villa-testudo.de/index.php?id=124 - gemacht haben, sage ich hier nochmals vielen Dank!

 

Für weitere Rückmeldungen bin ich sehr dankbar.

 

 

Wichtiger Hinweis:

 

Da die Geschlechtsfixierung während der Inkubation erfolgt und temperaturabhängig gesteuert werden kann, hat die Brutmethode des Züchters einen sehr großen Einfluss darauf, ob mehr Männchen oder mehr Weibchen "erzeugt" werden. Nicht alle Züchter sind fair und offenbaren ihre Bruttemperatur und das Ergebnis.

Da eine Gruppenhaltung bei den Europäischen Landschildkröten angestrebet werden sollte, ist für ein funktionierendes Gruppenleben die Geschlechterzusammensetzung sehr wichtig.

Allgemein wird gesagt, dass auf 1 Männchen 2 oder besser 3 Weibchen kommen sollten. Ich selbst plädiere dafür, in der Gruppe 2 Männchen zu haben und 5 Weibchen. So ist das Männchen nicht allein der "Pascha", sondern muss sich immer wieder mit einem Konkurrenten messen. Auch dies "entlastet" die Weibchen und sie haben genügend Freiraum, um sich in der Sonne aufzuwärmen oder in Ruhe zu fressen.

 


Zuchtgruppe Breitrandschildkröte

Seltene Gelegenheit!

 

Im Auftrag eines Bekannten biete ich hier seine Zuchtgruppe Testudo marginata an.

Es handelt sich um einen sog. Altbestand mit wunderschönen Tieren, 1 Männchen und 2 Weibchen.

Die Gruppe ist seit mehr als 20 Jahren zusammen.

Verhandlungsbasis: 1800.- €

Große Bilder finden Sie auf der Seite Breitrandschildkröte.

Bei Interesse bitte das Kontaktformular ausfüllen.

1 Pärchen Griechische Landschildkröten - adult - Zuchtpaar!

Sollten Sie Interesse an einem Zuchtpärchen haben, dann kann ich Ihnen im Auftrag eines Bekannten, der seinen ganzen Bestand abgibt,

- 1 männliche Th - Griech. LS-Ostrasse

- 1 weibliche Th - Griech. LS-Ostrasse

anbieten. Das Weibchen legt jährlich Eier und es gibt regelmäßig Nachzuchten.

Preis: 500.- € für ein adultes Zuchtpaar

Weitere Bilder und Pärchen auf der Seite Griech. LS-Ostrasse

Kontaktaufnahme per E-Mail - siehe unten

 

 

Pärchen 2


Mein Futter-Tipp


Hier meine Frühbeet Empfehlung

16 mm UV durchlässige Alltop-Platte, sehr stabile Ausführung mit Alu-Profilen




Gutschein der Villa-Testudo

Keine lebende Tiere schenken!

 

Bei der Villa-Testudo gibt es deshalb bereits seit 1998 keine Tiere im Winter mehr zu kaufen, da sie Winterruhe halten - aber dafür natürlich Gutscheine. 

Näheres finden Sie auf der Shop-Seite


Europäische Landschildkröten Naturnahe Aufzucht

Eine kompakte Anleitung für die Unterbringung, Pflege und Ernährung von Jungtieren 

Taschenbuch von Wolfgang Wegehaupt

Besonders geeignet für Neueinsteiger!








Sie befinden sich hier: Villa Testudo / Nachzuchten abzugeben  /  Tipps zum Kauf
 
villa
Bild des Monats:

Mai 2017


villa
interessante Seiten:
villa villa
Zubehör-Seite:

Auf dieser Seite finden Sie Nützliches für eine artgerechte Haltung unserer Landschildkröten.

 

  • Frühbeet
  • Bodensubstrat
  • Heizung / Strahler
  • Beleuchtung
  • Korkeichenrinde
  • Wasserschalen
  • Heufutter

Zur Zubehör-Seite

Pflichtlektüre für Einsteiger

Naturnahe Aufzucht Europäischer Landschildkröten

villa
Tier des Monats:

Mai 2017

villa
Mein Futter-Tipp:

villa
villa
Patenschaftstier

Weiteres Infos zur Schildkrötenschutzstation
in Griechenland finden Sie hier:

www.oaetos.de

villa
Unser Logo

Unser Logo!

villa
Meine weiteren Seiten

 

Diese Seite wurde am 16.05.2017 zuletzt aktualisiert

 

 
 
Impressum | Sitemap | Seite drucken